Perfekter Saisonabschluss in Großbreitenbach

Perfekter Saisonabschluss in Großbreitenbach

Leon Straub (AK 14) & Alina Nussbicker (AK14)

Leon Straub (AK 14) & Alina Nussbicker (AK14)

Am 11.11.2017 des vergangenen Wochenendes stand für die Tambacher Biathleten nicht nur die alljährliche Faschingseröffnung auf dem Programm, sondern vorallendingen der letzte Wettkampf der Sommersaison 2017. Deshalb fuhren wir am Samstag früh zur Großbreitenbacher Turnhalle. Dort erwartete die Sportler sowohl ein anspruchsvoller Wettkampf, als auch die Aufnahmeprüfung der Altersklasse 14 vom Sportgymnasium Oberhof. Dazu weiter unten mehr.

Beim Athletikwettkampf in der Turnhalle, gilt es insgesamt 8 Übungen – Klimmziehen, Schlängellauf, Japan-Test, Ein-Bein-Stehen, Seilspringen, Gewandheitslauf, Rollbrett und Sprungschritte – bestmöglich zu absolvieren. Dies machten unsere Sportler hervorragen. So schaffte zum Beispiel Alina Nussbicker (AK 14) 160 Seilsprünge (in einer Minute), 12 Klimmzüge und 23,1 Meter bei den Sprungschritten. Auch Leon Straub (Ak 14) konnte in vielen Disziplinen glänzen. Er schaffte 15 Klimmzüge, 163 Seilsprünge und eine Japan-Test Zeit von 8,14 Sekunden. Björn Hönig (AK 14) und Josephine Stolze (AK 14) konnten ebenfalls super Ergebnisse erzielen. Björn erreichte zum Beispiel 42 Rollbrett Züge und Josi 12,6 Sekunden im Schlängellauf. Auch Felix Schmidt (AK 12) startete, konnte jedoch auf Grund einer Knieverletzung die Lauf-Übungen nicht durchführen. Beim Rollbrett schaffte er trotzdem 47 Züge und somit nur einen weniger als Alina Nussbicker (AK 14). In der gleichen Altersklasse kämpfte Laura Frische um eine gute Platzierung. Sie durchlief den Schlängellauf in nur 13,3 Sekunden und sprung bei den Sprungschritten 20,3 Meter weit.
Aus diesen Resultaten ergaben sich folgende Ergebnisse:

Sommer-Rangliste:

Für die Altersklasse 14 war das jedoch noch nicht alles. Im Anschluss an den Athletik Wettkampf fand für sie noch die Aufnahmeprüfung für das Sportgymnasium Oberhof statt. Diese ist ein entscheidender Teil der Entscheidung, ob ein Sportler auf dem Sportgymnasium Oberhof angenommen wird. Alle vier unserer Altersklasse 14 Sportler haben sich der Prüfung gestellt.
Der Test bestand aus drei Teilen: Bocksprung, 30 Meter Sprint und Turnen. Beim Bocksprung musste jeder Sportler einen einwandfreien Sprung über den Doppelbock zeigen. Dafür hatte jeder zwei Versuche. Außerdem konnte jeder Sportler für sich selbst entscheiden ob er in Grätsche oder Hocke über den Bock springen will, jedoch gab es für den angehockten Sprung mehr Punkte. Beim 30 Meter Sprint war es logischerweise das Ziel, eine 30 Meter lange Strecke so schnell wie möglich, also in so weinig Zeit wie möglich, zu durchlaufen. Beim Turnen sollte jeder Sportler eine festgelegte Kür – bestehend aus Rolle vorwärts, 180° Wende, Rolle rückwärts, Kopfstand, 180° Drehung und einem Rad – absolvieren. Dies wurde dann von der Jury mit maximal 10 und mindestens 0 Punkten bewertet. Dabei wurde auf Faktoren wie Körperspannung während den Übungen, Eleganz, ect. eingegangen. Daraus resultierend wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Insgesamt war das ein sehr erfolgreicher Wettkampf. Wir als Trainer sind mit den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden. Sicher gibt es hier und da noch Verbesserungsbedarf aber im großen und ganzen wurden super Leistungen erbracht. Alle Übungen des Aufnahmetest’s wurden aufgezeichnet und können bei Interesse hier angesehen werden: Zur Video Cloud

Nun geht es, in Vorbereitung auf den ersten Wettkampf der Wintersaison am 13. Januar in Oberhof, direkt wieder auf die Ski in die Skihalle Oberhof. Der Terminkalender für die Wintersaison 2017/18 wird gerade mit Daten gefüllt und ist demnächst wieder hier zu finden: https://wintersport-tambach.de/termine

Bis dahin eine angenehme Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.